DuMont Carré: Schwebende Fahrtreppen voraus!

Key facts im Überblick:

  • Herausforderung: Umfassende Roh- und Rückbaumaßnahmen auf einer 1.500 qm großen Verkaufsfläche in 7 Monaten.
  • Besonderheiten: Einbau von neuen Fahrtreppen mit Einpassung in eine bestehende Deckenkonstruktion.
  • Vorgehen: Ausschnitt einer 100 qm großen Deckenfläche, Einbau von Fahrtreppen, Wand- und Bodenarbeiten.

DuMont Carré | Köln
Platz schaffen für die kommenden Maßnahmen

DuMont Carré | Köln
Anlieferung der Fahrtreppen bei Nacht

DuMont Carré | Köln
Millimeterarbeit beim Einbau der Fahrtreppen

Mehrere Tonnen wurden per Flaschenzug bewegt.

DuMont Carré Köln: Mitten in der Kölner Fußgängerzone wurde das gesamte Untergeschoss des Shopping-Centers auf 1.500 qm umgebaut.
Einschließlich neuer Fahrtreppen, die zwischen den Geschossen eingepasst wurden. Dazu musste zunächst ein 100 qm großes Teil der Betondecke herausgeschnitten werden.
Eine statische Herausforderung, die mit Stahlstützen ebenso gemeistert wurde, wie das Hieven der 1. Fahrtreppe ins Obergeschoss.
In luftigen 12 Metern Höhe war Millimeterarbeit gefragt. Mit Seilzügen und Absicherungen durch weitere Stahlstützen schwebte so auch die 2. Fahrtreppe perfekt in Position.
Parallel liefen alle anderen Umbauarbeiten weiter – vom neuen Sprinklernetz bis zur Fliesenverlegung. In nur sieben Monaten wurde das Projekt im Budget fertig gestellt. Gut eingekauft, DuMont Carré!