Tensquare:
Lebende Wände und magnetischer Beton.

Key facts im Überblick:

  • Projekt: Mieterseitiger Ausbau einer Industrie-Fläche für eine Digitalagentur mit vielfachen Raumangeboten.
  • Besonderheiten: Lebende Grünwände mit Be- und Entwässerung, maximale Material-Qualität im Holzausbau.
  • Leistungsbild: Bodenlegearbeiten, Maler- und Trockenbauarbeiten, Elektroanschlüsse, Einbauten von Möbeln, Polstern, Kojen, Nischen und einem komplexen Be- und Entwässerungssystem.
  • Innenarchitektur: raum.atelier Goldemann-Sabbak und Hasiewicz Innenarchitekten.

Tensquare | Gelsenkirchen
Jeder Bereich bekommt einen eigenen Arbeitsplatz

Tensquare | Gelsenkirchen
Die Teeküche: maßgefertigt von Schwitzke Project

Tensquare | Gelsenkirchen
Smart Office – und Arbeit fühlt sich nicht mehr so an

Alle Einbaumöbel wurden ausschließlich aus Seekiefer der Güteklasse I/II produziert.

Tensquare Gelsenkirchen: Nach Entwürfen des Architekturbüros raum.atelier Goldemann-Sabbak und Hasiewicz Innenarchitekten entstanden in einer ehemaligen Industrie-Fläche die repräsentativen Räume der Digitalagentur.
Oberstes Gebot war die Einhaltung einer maximalen Qualität. So wurde für den Ausbau nur Seekiefer der höchsten Güteklasse verwendet. Bereits die Hälfte des eingekauften Materials musterten wir schon im Vorfeld aus. Eine weitere Herausforderung stellten die bepflanzten Wände dar. Hier entwickelten wir eine Be- und Entwässerungslösung mit maximal geräuscharmen Pumpen und einer speziellen UV-Beleuchtung. Magnetische Pinnwände aus Beton? – Kein Problem. Dazu überzogen wir Stahlplatten mit Betonspachtelung. Und simulierten mit einer aufgetragenen Beize die künstliche Alterung. Unser schönstes Lob: Mitarbeiter, die abends ungern nach Hause gehen.